Alkohol in der Schwangerschaft

Alkohol in der Schwangerschaft

Alkohol in der Schwangerschaft? – Ja, nein, vielleicht?

Menschen, die gerne Alkohol trinken, freuen sich über Medienberichte wie „Rotwein beugt Herzinfarkt vor“. Dabei handelt es sich bei Alkohol um eine psychoaktive Substanz, die süchtig macht und jährlich für etwa 5% aller Todesfälle (laut WHO) zuständig ist. Aus diesem Grund gibt es keine offiziellen Empfehlungen für Alkoholkonsum und schon gar nicht in der Schwangerschaft! Auch in der Familienplanung sollte man am besten darauf verzichten.

Warum sollte man in der Schwangerschaft auf Alkohol verzichten?

Alkohol geht über die Plazenta an das Baby und bereits geringe Dosen können potentiell Schaden anrichten. Auch wenn in Kohortenstudien keine langfristigen negativen Effekte von geringen Mengen an Alkohol festgestellt worden sind, ist es am sichersten, Alkohol komplett zu meiden. Denn es ist nicht vorhersehbar in jeder individuellen Situation, wie die Auswirkungen von bereits geringen Mengen sein werden. Ein hoher Alkoholkonsum führt dagegen nachweislich zu vielen Problemen wie Wachstumshemmung, Fehlbildungen, Intelligenzminderung sowie Verhaltensauffälligkeiten beim Kind. Fetales Alkoholsyndrom (FAS) ist die häufigste vermeidbare Behinderung von Neugeborenen (0,2 – 8 von 1000). 

Achtung mit Alkohol in der Schwangerschaft

Es gilt die Empfehlung nicht nur auf das Trinken, sondern auch auf jegliche Nutzung von Alkohol in der Küche zu verzichten. So solltet Ihr auch keinen Alkohol beim Kochen nutzen, denn Alkohol verflüchtigt nicht gänzlich beim Kochen. Auch Desserts mit Alkohol wie Tiramisu oder Pralinen sind in der Schwangerschaft am besten zu meiden.

Alkohol in der Schwangerschaft

Alkoholfreies Bier kann übrigens bis zu 0,5 % Alkohol enthalten! Deswegen gilt auch hier: Am besten meiden bzw. auf die 0,0% Varianten ausweichen (oder andere Getränke wählen).

War es Euch bewusst, wie gefährlich Alkohol in der Schwangerschaft sein kann?

Quelle:

https://www.gesund-ins-leben.de/fuer-fachkreise/familien-vor-und-in-der-schwangerschaft/handlungsempfehlungen/alkohol-rauchen-koffein-medikamente/alkohol-vor-und-in-der-schwangerschaft/

Teile diesen Post:

weitere Posts:

Frühstück

Frühstück mit Poppeditzje

Und täglich grüßt das Frühstück. Damit es schnell geht und abwechslungsreich bleibt – haben wir mehr leckere Rezepte für Euch zusammengestellt.